Ferienpass: Fußballtraining für Mädchen

An alle fußball-interessierten Mädchen zwischen 6 und 14 Jahren richtet sich eine Veranstaltung, die der Jugendfußball Förderverein Pfaffenhofen im Rahmen des Pfaffenhofener Ferienpasses 2022 anbietet. Für den "Tag des Mädchenfußballs" können sich noch Teilnehmerinnen anmelden, um in ein beispielhaftes Training hinein zu schnuppern und den Mannschaftsgedanken kennen zu lernen.
Erfahrene Trainer bzw. aktive Spielerinnen werden mit den Teilnehmerinnen zunächst sportliche Übungen zu Ballfertigkeit, Schussgenauigkeit und Passspiel durchführen, bevor es in Teams zu einem Spiel gegeneinander gehen wird, bei dem das zuvor Erlernte gleich praktisch umgesetzt werden kann. Die Trainer werden – ganz wie bei den Großen – am Spielfeldrand ihre Teams anleiten und dirigieren.


Der "Tag des Mädchenfußballs 2022“ findet am Donnerstag, 4.8.2022 von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz im Schul- und Sportzentrum Niederscheyern statt. Bei starkem Regen oder zu großer Hitze kann in die angegliederte Halle ausgewichen werden. Sportkleidung und Turnschuhe sind natürlich Voraussetzung für ein gutes Gelingen.
Anmeldungen sind noch über das Portal des Ferienpasses 2022 möglich. Es gibt aktuell noch einige freie Plätze. Die Teilnahme ist kostenlos.

Mädchenfußball - Turnier in Schweitenkirchen

Alle Fotos gibt es hinter diesem Link.


KiGa-Cup '22 - Der Film

Film und Fotos gibt es hinter diesem Link.


Mädchenfußball - Turnier in Tegernbach

Zu unserem ersten Tutnier wurden "unsere Mädels" zum FC Tegernbach eingeladen. Dass die anderen Teams mehr Spielpraxis haben, merkte man in der einen oder anderen Situation sehr wohl, aber es war ja auch der erste offizielle Auftritt! Wir waren mit zwei Mannschaften vor Ort und eines war ganz offensichtlich: gekämpft wurde bis zum Schlusspfiff, kein Ball wurde aufgegeben. Super, Mädels.

Mehr Fotos gibt es hinter diesem Link.


Mitgliederversammlung: Ergebnis der Vorstandswahlen

1. Vorstand    Markus Treittinger
2. Vorstand    Stefan Hagl
3. Vorstand    Jürgen Nowak
1. Kassier    Florian Daiber
2. Kassier    Robert Schröder

1. Schriftführer    Ralph Steffen
2. Schriftführer    Heiner Bosse

Kassenprüfer    Thomas Liebl
Kassenprüfer    Michaela Bosse



Trikots für Dein Team - Unser Mädchenfußball ist dabei

Den Wettbewerb #TrikotsfürdeinTEAM, bei dem ein kompletter Trikotsatz gewonnen werden konnte, hatten die Stadtwerke Ingolstadt in der Region ausgeschrieben. Ein möglichst authentisches, lustiges Foto solle zur Teilnahme eingeschickt werden, so die Anforderung. Der Jugendfußball Förderverein Pfaffenhofen beteiligte sich namens des aktuell unter seiner Schirmherrschaft kickenden Mädchen-Teams ... und war mit seinem Foto "Looking for Trikots" bei den Gewinnern! Überreicht wurden die Sets im VIP-Bereich des Audi-Sportparks.

Aktuell trainieren die ungefähr 30 Mädchen über den Jugendfußball Förderverein Pfaffenhofen zweimal wöchentlich auf dem Kunstrasenplatz in Niederscheyern. Um aber auch an einem Spielbetrieb teilnehmen zu können, werden sie zur kommenden Saison 2022/23 in den FSV Pfaffenhofen wechseln, so dass die Auswahl der Trikotfarben relativ schnell von den Spielerinnen entschieden wurde: "Wie sind die Vereinsfarben des FSV?" - rotes Leiberl, schwarze Hose, rote Stutzen.

In einem feierlichen Rahmen erfolgte jetzt im VIP-Bereich des Audi-Sportparks die Übergabe der Trikotsätze an die Gewinner. Stellvertretend nahmen Fördervereinsvorstand Markus Treittinger und Trainer Heiner Bosse die Erstausstattung für die zukünftige B-Juniorinnenmannschaft in Empfang. Damit steht der Aufnahme des Spielbetriebs eigentlich nichts mehr im Weg, außer dass sich bisher noch keine Trainer*innen gefunden haben, die die Mannschaft ab Saisonbeginn betreuen würden. Interessent*innen melden sich gerne unter info@jugendfussball-paf.de oder kommen Montags / Mittwochs zwischen 17:00 Uhr und 18:30 Uhr in das Schul- und Sportzentrum Niederscheyern zum Training.



Gruppenauslosung für den Kindergarten-Cup

(von links): Robert Schröder (Jugendfußball Förderverein Pfaffenhofen), Roland Dörfler (Pfaffenhofens zweiter Bürgermeister), Kathrin Maier (Amtsleiterin Familie, Bildung und Soziales), Daniel Riegel (Sachgebietsleiter Kindertagesstätten)
(von links): Robert Schröder (Jugendfußball Förderverein Pfaffenhofen), Roland Dörfler (Pfaffenhofens zweiter Bürgermeister), Kathrin Maier (Amtsleiterin Familie, Bildung und Soziales), Daniel Riegel (Sachgebietsleiter Kindertagesstätten)

Die Auslosung zum Kindergarten-Cup des Jugendfußball Fördervereins Pfaffenhofen erinnerte wieder an die großen Pokalauslosungen des Profifußballs: im Festsaal des Rathauses wurden die gemeldeten Teams den beiden Vorrundengruppen zugelost, so dass sich jetzt jede Mannschaft auf die jeweiligen Gegner einstellen kann.

Unter der Aufsicht von Robert Schröder (Förderverein) übernahm Pfaffenhofens zweiter Bürgermeister Roland Dörfler gemeinsam mit Daniel Riegel (Sachgebietsleiter für die Kindertagesstätten), die Auslosung. In der Gruppe A treten dieses Jahr St. Andreas, die Spielgemeinschaft aus Ecolino und Am Apfebaam, St. Johannes und Arche Noah gegeneinander an. Die Gruppe B besteht aus den Teams St. Elisabeth, Maria Rast, St. Michael und Burzlbaam. So kommt es in den Gruppenspielen noch nicht zum Aufeinandertreffen der beiden letzten Turniersieger Ecolino (2019) und Burzlbaam (2018).

Der Kindergarten-Cup wird am 2. Juli 2022 zum vierten Mal ausgetragen; in den beiden zurückliegenden Jahren musste die beliebte Veranstaltung Corona-bedingt abgesagt werden. Gespielt wird auf dem Kunstrasenplatz in Niederscheyern.

Jugendfußballförderverein unterstützt Jungschiedsrichter

Foto: Wolfgang Inderwies
Foto: Wolfgang Inderwies

Unter den aktuell 7 Neulingen der Schiedsrichtergruppe Pfaffenhofen sind diesmal fünf Jugendliche, zwei von ihnen waren zum Zeitpunkt der theoretischen Prüfung gerade einmal 13 Jahre alt.

 

Der Jugendfußball Förderverein Pfaffenhofen e.V. hatte auch heuer wieder ein offenes Ohr für die Schiedsrichtergruppe und unterstützt den Start der Jungschiedsrichter mit einer stattlichen Spende von 250 Euro. Die Zuwendung wird insbesondere für Equipment sowie Schulungs- und Betreuungsmaßnahmen der jugendlichen Schiedsrichter eingesetzt.

 

Es freuen sich (von links) Gruppenschiedsrichterobmann Wolfgang Inderwies, Robert Schröder und Florian Daiber vom Jugendfußball Förderverein Pfaffenhofen e.V., die Jungschiedsrichter Lukas Wilhelm (MTV Pfaffenhofen), Korbinian Ludacka (FC Geisenfeld), Finn Wilczek (FC Geisenfeld) und Noel Musial (SV Zuchering) sowie Lehrwart Anton Wagner. Auf dem Bild fehlt Lukas Weiher (FC Geisenfeld).


Pfaffenhofener Fußballerinnen im FC Bayern Campus

Über 30 Mädchen aus der Kreisstadt haben sich seit dem Herbst vergangenen Jahres dem Jugendfußball Förderverein Pfaffenhofen angeschlossen und trainieren seitdem Woche für Woche bei jedem Wetter auf dem Kunstrasenplatz in Niederscheyern. Um den Fußballerinnen Spitzensport im Frauenfußball näher zu bringen, organisierte der Förderverein jetzt eine Fahrt in den FC Bayern Campus zum Spiel der Frauen-Bundesliga FC Bayern München gegen SGS Essen.

Bei traumhaftem Frühlingswetter trafen sich annähernd alle Mädchen der Trainingsgruppe sowie einige Begleiter aus Förderverein und Elternschaft am Volksfestplatz, um in den gecharterten Bus Richtung Münchener Norden zu steigen.

Das Ambiente im FC Bayern Campus begeisterte vom ersten Betreten des Areals mit der Professionalität eines Top-Vereins. Ein 30 Hektar großes Gelände, das neben acht Fußballplätzen auch noch eine Sporthalle, ein Beachsoccer-Feld und einen Fitnesspark beherbergt. Trainer- und Mitarbeiterbüros sowie Unterbringungsmöglichkeiten für auswärtige Talente runden das Angebot ab. Das zu erleben – und dazu noch bei einem Frauen-Bundesligaspiel – wollten sich die Mädchen nicht entgehen lassen.

Und dann ging es hinein in das Herzstück des Campus – das Stadion. Es bietet 2500 Zuschauern Platz, die Besucherränge sind rundum überdacht und die Arena ist mit modernster Technik ausgestattet; Videowand und TV-Übertragungstechnik – den im Campus-Stadion spielenden Teams fehlt es an nichts. Live konnten die jungen Pfaffenhofener Fußballerinnen dann das Spiel der Frauen-Bundesliga verfolgen: der Tabellenzweite und amtierender deutscher Meister FC Bayern München empfing die SGS Essen. Die Heimelf erwies sich als spielbestimmend und konnte einen souveränen 4:0-Sieg erzielen.

"Neben dem Erlebnis, ein Damenfußballspiel auf höchstem Niveau live zu erleben, wollten wir mit diesem Ausflug auch den Zusammenhalt in der Mannschaft stärken und das Wir-Gefühl weiterentwickeln“, betonen die Organisatoren des Fördervereins die Ziele der Veranstaltung. Das Team sei hochmotiviert und fußballerisch entwickeln sich die Mädchen zusehend weiter. Bis zum Sommer soll ein Übergang zum FSV Pfaffenhofen erfolgen, so dass darüber auch offizielle Ligaspiele unter dem Dach des Bayerischen Fußball-Verbands stattfinden können (Bericht folgt).

Ein Aufruf richtet sich in diesem Zusammenhang an alle interessierten Mädchen zwischen 12 und 15 Jahren, zu einem Probetraining zu kommen, wobei es unerheblich ist, ob fußballerische Erfahrung vorhanden ist oder nicht. Die Schnuppertrainings finden jeweils mittwochs ab 17:00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz im Schul- und Sportzentrum Niederscheyern statt. Auch interessierte Trainer dürfen sich gerne unter info@jugendfussball-paf.de melden.